Michael-Poeschke-Grundschule

Die Michael-Poeschke-Schule liegt im Stadtteil Röthelheim/Sebaldus in der Liegnitzer Straße.

In zwei bis drei Klassen pro Jahrgang lernen ca. 200 Schüler*innen an der Schule.

In Kooperation mit der Georg-Zahn-Schule werden an der Michael-Poeschke-Schule Kinder beider Schulen in der Partnerklasse unterrichtet, damit leistet die Schule einen wichtigen Beitrag zur Inklusion in der Stadt Erlangen.

Die Schule hat sich Nachhaltigkeit und Artenvielfalt auf die Fahnen geschrieben. 2019 wurde dieses Engagement mit dem Umweltpreis der Stadt Erlangen und der Erlanger Stadtwerke belohnt. Das Projekt Natur- und Schulgarten an der Michael-Poeschke-Schule wird des weiteren durch die Baywa-Stiftung und über Fördergelder zur Umweltbildung der Stadt Erlangen gefördert.

 

 

Projekte

Expedition Bayern

Die Expedition Bayern 22 ist ein Projekt der Jugendsozialarbeit an Grundschulen der Stadt Erlangen. Durchgeführt wird es von den Jugendsozialarbeiterinnen von sechs Grundschulen, unter der Leitung des Sachgebietsleiters Michael Strößenreuther. Das Projektteam verfügt über jahrelange Erfahrung und hohe Kompetenz in der Durchführung von Expeditionsformaten. ​ Die Expedition Bayern ist aus der Idee entstanden, ein bewährtes… weiterlesen »

Meine Schatzkiste

Die Jugendsozialarbeit an Grundschulen begleitet Schüler*innen mit diesem Projekt auf einer ganz besonderen Schatzsuche. Im Laufe der Grundschulzeit wird jedes Kind alles Mögliche entdecken, was es zu einem einmaligen, einzigartigen Menschen macht. Manche Kinder sehnen den Start in die Grundschulzeit herbei, andere dagegen, sind sich über dieses Abenteuer auch ein wenig unsicher. Mit dem Projekt… weiterlesen »