Tutorinnen und Tutoren an der WvS_RS

Erfahrungen im Umlauf – von Schüler*in für Schüler*innen


Tutor*innen – wer oder was ist das denn?

„Der lateinische  Begriff ´Tutor´ heißt ´Beschützer´“ (realschulebayern.de). Tutor*innen an der Werner-von-Siemens-Realschule in Erlangen sind Schüler*innen der neunten und zehnten Jahrgangsstufe, die sich freiwillig und das ganze Schuljahr über, unter Begleitung von Frau Powroslo (JaS) und Herrn Brüggemann (LK), um neue Mitschüler*innen der fünften Klassen kümmern.


Wer kann Tutorin/Tutor werden?

Im Prinzip kann jede Schülerin und jeder Schüler, der neunten und zehnten Jahrgangsstufe Tutor*in werden. Notwendige Eigenschaften:

  • Soziales Engagement
  • Kontaktfreude
  • Einfühlungsvermögen
  • Spaß an der Arbeit mit jüngeren Menschen
  • Ideen
  • Etwas Organisationstalent
  • Eigenverantwortung und Zuverlässigkeit

Rolle der Tutor*innen

  • Ansprechpartner*in
  • Begleiter*in
  • Unterstützer*in
  • Expertin und Experte für die eigene Schule/Schulart
  • Vertrauenspersonen
  • Vermittler*in

Ziel der Tutor*innenarbeit

  • Angenehmen Übergang von Grundschule/Mittelschule zur Realschule gestalten, der eine positive Lernatmosphäre ermöglicht
  • Einstieg für neue Schüler*innen zu erleichtern, damit sich diese mit der Schule identifizieren können
  • Klassengemeinschaft stärken und Schulkultur vorleben
  • Kleinere Probleme aus dem Schulalltag auffangen, mitverantwortlich lösen und/oder weitervermitteln
  • Umweltbewusstsein schaffen

An den einzelnen Schulen:

Werner-von-Siemens Realschule