Eichendorffschule

Eine von drei Mittelschulen im Erlanger Mittelschulverbund ist die Eichendorffschule. Sie befindet sich im Stadtteil Bruck und wird aktuell von rund 375 Schüler*innen besucht. Sie ist auf dem Weg, ein zeitgemäßer Bildungs- und Kulturort in der Bildungsregion zu werden – über einen sechsjährigen Modellversuch mit wissenschaftlicher Begleitung durch die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU Schule innovativ). Unterstützt wird sie seit der Nominierung für den Deutschen Schulpreis 2019 auch durch deren „Entwicklungsprogramm für exzellente Schulen“.

 

Die neue Eichendorffschule zeigt sich verantwortlich, kreativ und mutig. Das Bildungskonzept umfasst vier grundlegende Bausteine. „Wissen neu lernen“, „Potenziale entfalten“, „Herausforderungen meistern und Verantwortung übernehmen“ und „Zusammen leben“. Die Ganztagsschule liefert den notwendigen organisatorischen Rahmen hierfür. Im Schuljahr 2020/21 werden alle Schüler*innen der neuen Eichendorffschule von 08:30 bis 16:00 Uhr in sechs Lernhäusern gemeinsam lernen und zusammen leben.

 

Weitere Informationen zur neuen Eichendorffschule und dem gebundenen Ganztageskonzept auf der Schulhomepage.